hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

Mehr Federmagie


e9455cea87446348e95211bcce5f690f

In letzter Zeit finde ich hier auf meinem Blog oft Fragen bezüglich gefundener Federn und deren magischer Bedeutung…

Deshalb hier noch ein wenig mehr Federmagie.

Vögel sind im heidnischen Glauben schon immer magische Tiere der Götter gewesen. Als eine Form der Göttererscheinung haben sie für den (Aber)glauben etwas Geisterhaftes. Sie waren und sind für uns heute noch Botschafter aus der anderen Welt. Sie  kündigen uns Veränderungen an, wie z.B. den Jahreszeitenwechsel; wenn  Gänse und Kraniche  am Himmel ziehen  kommt oder geht der Winter.  Oder Veränderungen des Wetters; wenn Schwalben besonders tief fliegen gibt es meist Regen. Hier gäbe es viele Beispiele anzuführen. Oder aber sie bringen uns Nachrichten unserer Ahnen, wie die Rabenvögel, wenn sie in der Nähe  oder auf dem Dach des eigenen  Hauses sitzen.

Mit Traditionen und Aberglauben lange und fest verwurzelt ist der Haushahn. Zu Beginn der Christianisierung  wurde der Hahn, oder vielmehr der schwarze Hahn, zum Sinnbild für Teufel, schwarze Magie und Hexerei. Doch das ist natürlich nur ein Weg des Aberglaubens. Tatsächlich galt der Hahn  in einigen heidnischen Traditionen als Sinnbild des entstehenden Tageslichtes und er soll dem germanischen  Gott Donar als Gewittervogel unterstellt gewesen sein. Im antiken Persien galt er sogar als das Tier des Lichtgottes.

In der Magie werden die verschiedenen Farben seines Federkleides jeweils eigenen Verwendungen zugeordnet.

Eine Feder (insbesondere die Schwanzfeder) von schwarzen Hähnen  wurde meistens für  dunkle Zauberei, wie Flüche oder andere Schadenszauber genutzt und das ist heute sicher kaum anders, hier wird die Kraft des Aberglaubens genutzt. Bekanntestes Beispiel ist wohl  der Voodoozauber, in dessen Ritualen das Blut schwarzer Hähne für verschiedene Gottheiten geopfert wird. Doch auch zum Schutz oder zur Bannung  negativen Zauber und für Amulette oder Mojos (auch Hexenbeutel oder magische Beutel genannt) werden Federn, sowie Krallen des schwarzen Hahnes genommen.

Und so werden auch immer noch  in der europäischen Hexentradition Hahnenfedern für Verhexungen, Flüche,  Schutzzauber und auch für Liebeszauber der weniger netten Art genommen.

Für Liebeszauber haben auch  rote Hahnenfedern  ihre Wirkung, besonders wenn es um Fruchtbarkeit geht.

Weiße Hahnenfedern, sowie die Federn von Hühnern sollen das Haus vor den oben genannnten dunklen Zaubern, vor Verhexungen und anderem Schadenszauber schützen und dabei außerdem  viel Glück bringen.

resize-img.php

Der Storch  ist nach altem Glauben ein heiliges Tier, denn er verkörpert die dreifache Göttin in seinen Farben (weiß, rot und schwarz) und ist ein Bote  der großen Göttin Holle/Hulda ( vermutlich auch  der germanischen Göttin Freya) . Denn er soll die Kinder bringen, die  die Göttin aus ihren Brunnen, Seen und Höhlen holt. Seine Federn sind  ein besonderes Geschenk und sollen dem Finder Glück , Wohlstand und Fruchtbarkeit bringen. Wenn der Storch auf dem Dach eines Hauses  sein Nest hat, soll dies vor Blitz und Gewitter geschützt sein.

Seine Federn können also für Fruchtbarkeitszauber und für Schutz – und für Glückszauber benutzt werden.

Wer allgemein mit den Farben der Federn  magisch arbeiten möchte  ohne nun genau  bestimmen zu können,  um was für eine Vogelart es sich handelt, kann dies trotzdem tun. Denn manchmal findet sich eine Feder , bei der die Vogelgattung vielleicht einfach nicht zu bestimmen ist, oder die Mühe zu groß ist, es herauszufinden.

So kann einfach nach den Farben und ihren magischen Bedeutungen gearbeitet ( oder sollte ich lieber zaubern schreiben?)werden.

Gefundene weiße Federn können besonders gut für Heil und Schutzzauber verwendet werden. Und das sollte dann  möglichst zur Neu- und zunehmender Mondin geschehen. So können aus Weidenzweigen und den weißen Federn wunderbare Traumfänger  hergestellt werden, die dann vielleicht zum Schutz  in ein Kinderzimmer gehängt werden .

Auch  können kleine Schutzbeutel  oder Freundschaftsbeutel  hergestellt werden, die mit duftenden Hölzern / Kräutern, Heilsteinen, kleinen Bildern usw. gefüllt werden…. dann die weißen Federn   außen am Beutel befestigen.

ca03b15565711693ad64bc38b941c674

Beispiel Hexenleiter

Eine schwarze Feder kann,  wenn  sie von einem Rabenvogel (Krähen, Dohlen und Elstern usw.) ist, meist als eine Gabe unserer Ahnen und Geister angesehen werden. Sie  sind oft wie eine Botschaft oder ein Hinweis an uns; „Du bist nicht allein, wir sind immer bei dir und beschützen dich“. So könnte  solche Feder als Schutzfeder dienen. Wie bspw. in  Mojos ( auch Zauberbeutel ), die einem bestimmten  magischen Schutz dienen. Oder an Amuletten die am Körper getragen werden könnten. Dazu sollte die schwarze Feder aber möglichst in der Zeit der  zunehmenden Mondin gefunden werden (ob nun Tags oder Nachts ist egal, wobei es in der Nacht  sicherlich etwas schwierig werden könnte). Eine solche Feder die z.B.  in der Zeit der Vollmondin oder auch bei Dunkelmondin gefunden wird, ist  dementsprechend auch  für Abwehrzauber, Bannzauber oder auch Schadenszauber geeignet, wie bspw. eine Hexenleiter  die an die Haustür oder Fenster gehängt  wird .

Ein Abwehrzauber wäre  z.B. ein Kreis aus Kreuzdorn- oder Schlehdornzweigen  und einen kleinen (Taschen-)Spiegel zusammen mit den Federn in die Mitte dieses Kreises gehängt. Dies dann draußen an der eigenen Haustüre aufgehängt, so dass alles „Negative“ zurückgeworfen wird.

Rote Federn  können  für Liebe, Mutterschaft (und zu deren Schutz )  oder Fruchtbarkeit stehen. Hier kann ebenfalls an Vollmondin der Zauber vollzogen werden.

Grüne und gelbe Federn stehen  für Freundschaft und magische Zauberwerke bezüglich  der Natur (Windspiele für die Baumgeister als Beispiel). Aber auch für Wohlstandszauber oder zur Hilfe für fehlende Kommunikation in einer Partnerschaft. Hier wird dann entsprechend zur Neu- und zunehmenden Mondin, bzw. auch Vollmondin magisch gearbeitet.

Der eigenen Intuition sind da keine Grenzen gesetzt und auf diese sollte man auch immer genau achten, wenn einem eine Feder vor die Füsse fällt oder auf dem Weg liegt.

Natürlich können  Federn allgemein   der Göttin oder den Göttern  (wer auch immer einem am nächsten steht) als Dank geopfert werden. In einem Ritual  könnte man  die Feder verbrennen und die Asche dann auf dem Altar verstreuen bzw. in einem speziellen Gefäß aufbewahren. Auch  kann eine Feder an einen Ast gebunden werden, an Bäumen die an einem Kreuzweg oder anderen Kraftorten stehen. Das gilt auch für besondere magische Zauberrituale.

In erster Linie sollte man aber eine Feder, egal von welchem Vogel, immer als ein Geschenk betrachten. Dann  innehalten und sich fragen wie ich dieses Geschenk  nutzen kann und ob dies überhaupt mein Wunsch ist. Wenn sie nicht verwendet werden kann oder soll, so steckt man sie einfach am Fundort mit dem Federkiel in die Erde, spricht einen kleinen Dank aus und wünscht, dass sie dem nächsten Finder vielleicht Glück und Segen bringen wird.

Fotos: Pinterest (Urheber unbekannt)

Teil 1. der Federmagie unter Zauberhaftes durch die Feder hier auf Hexenworte.

Alle Texte und auch teilweise Bilder sind mein Eigentum! Kopieren ohne meine Einwilligung nicht erlaubt. Bei Interesse an der Verbreitung einer meiner Artikel, bitte eine E-Mail an mich, oder auf Facebook anschreiben!

Advertisements

2 Kommentare zu “Mehr Federmagie

  1. Srefania. P.
    6. September 2015

    😊👍

  2. Andrea Lammert
    14. September 2015

    schöner Post

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 5. September 2015 von in Traditionen und getaggt mit , , , , , , , , , , .
Follow hexenworte on WordPress.com
Wahrscheinkontrolle

Patriarchatskritische Anmerkungen zum Zeitgeschehen

The Goddess of Sacred Sex

Opening to the sacred in your lovemaking

NO-PROJECT

Cambras Blog – Schamanisches in Kunst und Alltag

Aeneum Famum

...wo magische Traditionen verschmelzen

Colin Stimpson's Blog

Just another WordPress.com weblog

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

Kemetische Einsichten

Kemetic Insights

zauberstaude

Zauberstaudes Traumgarten

Mims -Tee

Unser Blog für Teegenießer. Tee und mehr aus Dillenburg

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

Magickal Connections

Tarot & Witchcraft ~ with author, Amythyst Raine

Hedgespoken - the blog

A vehicle for the imagination

Hexenladen Practical Magic - Hexenshop online

Wir sind ein Fachgeschäft für handgefertigte Hexenzauber und individuellen Esoterik- / Ritualbedarf.

www.WildpflanzenLiebe.de

Wildpflanzen im Jahresverlauf & Gedichte, die die Welt bewegen.

Kirsten Armbruster

Naturwissenschaftlerin und Patriarchatskritikerin

Oh Göttin

ANSICHTEN – ANRUFUNGEN – ANREGUNGEN – ANGEBOTE an sämtliche GÖTTINNEN dieser Welt

Teufelskunst

Art of the Devil

Earthwitch's Blog

Gedanken einer Kräuterhexe

%d Bloggern gefällt das: