hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

DIE KRÖTE (engl. „The Toad“)



witch-with-toad-familiars1-300x172

witch-with-toad-familiars1

Lt. dem Volksglauben soll eine  am Wegesrand sitzende Kröte (lat. Bufo Bufo), eine verzauberte Hexe sein und nur darauf warten, Reisende und Ungläubige vom rechten Weg ab zubringen…
Symbolisch wurden Kröten mit Unheil und Hexen,welche alle häßlich waren und  mit Warzen  im Gesicht wie von Kröten dargestellt wurden , in Verbindung gebracht. Schon von jeher  galten Behinderte und Menschen die nicht dem damaligen Schönheitsideal entsprachen, als verflucht, verhext oder als Ausgeburt der Finsternis/der Hölle. Auf dem  Erdboden  herum hüpfende Kröten (genau wie alles kriechende ,wie Schlangen,Molche, Käfer) wurden mit der Unterwelt ,dem bösen und Dämonischen verbunden.

Unsere Vorfahren verglichen die Entwicklungsstadien einer Kröte mit der dreifaltigen Göttin und als Symbol, wie das Wachsen,Fruchtbarkeit, Vergehen. Das machte sie auch zur Botin der Unterwelt, der dunklen(Todbringende) Seite  der Göttin.
Die Kröte war auch bei den Kelten eine wichtige Lehrerin und Führerin in das Erdreich und zur Erdgöttin. Wer ihren Kontakt suchte, brauchte sich nur an eine Kröte wenden,denn nur sie kannte den einzigen richtigen Weg zur Göttin.
Die Kröte als Hexentier:
Im im Mittelalter hatten die Kröten nichts frohes zu ‚quaken‘,  denn sie wurden vertrieben, aufgespießt und zerquetscht.  Das Volk glaubte, ihre goldenen Augen blickten in die Seele eines  Menschen und verrieten sie so mit  an die Hexen. Auch ein  Zaubertrank wurde erst wirksam, wenn in ihm Teile einer Kröte, oder das ganze Tier,  mit gekocht wurden. Waren sie doch „voll des Giftes“.

Im Kopf der Tiere befindet sich der sogn.  Krötenstein, er galt als  ein begehrter Talisman. Hexen sollten mit seiner Hilfe erkennen können, wer ihnen schaden wolle. Auf dem Boden eines Trinkbechers, oder unter die Zunge gelegt, schützte er  angeblich  vor Vergiftung.
Und der Krötenfuß galt als Erkennungsmal für Hexen.

Wie immer sind Geburt und der  Tod eng miteinander verbunden. Das eine braucht das andere, um zu existieren. Wer um dieses Mysterium wusste, der wusste auch, wie aus Kröten Gold entsteht. Noch heute wird umgangssprachlich für Geld das Wort „Kröten“ verwendet. Wer nichts von den Lebensgeheimnissen wusste, dem sprangen die dummen Worte in Form von Kröten aus dem Mund. Auch das Gefährliche ist im Wissen enthalten, wer „unkt“, sagt das Unheil voraus.Die Kröte ist die Überbringerin von Botschaften. Lauscht du ihnen sorgfältig, können sie dich auf gewinnbringende Chancen oder verborgene Talente hinweisen, die ans Tageslicht kommen möchten.

toad-black-engraving1

toad-black-engraving1

Kröten werden auch oft als Familiare der Hexen bezeichnet…doch was ist damit gemeint; Familiare sind Geister, die in das Leben der Hexe treten / traten um diese anzuweisen, ihnen Schutz zu spenden und ihnen bei ihrer Magie zu helfen. Diese Geister wurden von den Hexen selbst als Naturgeister gesehen, die sich den Hexen in Gestalt von Tieren, wie Katzen, Eulen, Marder, Kröten und Fabelwesen, zeigten, manchmal auch als Mischwesen, oder auch in Menschengestalt. Einige dieser Geister konnten auch ihre Gestalt verändern und so konnte der gleiche Geist der Hexe mal als schöner Mann erscheinen, mal als Hase oder schwarzer Hund. Aus Sicht der Inquisition und Kirche wurden diese Geister natürlich als Dämonen gedeutet und man glaubte der Teufel hätte den Hexen diese Familiare gesandt. Viele Hexen selbst sagten aus, das die Geister erschienen sind, während sie in den Wäldern unterwegs waren, oder wenn sie Hilfe brauchten, auf einer Wegkreuzung und sie haben ihre Familiare von dort erhalten. Auch die Hexen des frühen Mittelalters erhielten von der Hexenkönigin  oder Göttin ihre Schutzgeister.

Andere Hexen gaben an, ihre Familiare von anderen Hexen “geerbt” zu haben. Manche Hexen erzählten das sie ihre Familiare mit Blut und Milch ernähren müssen und einige Hexen haben Flaschen und Gläser mit verschiedenen Gegenständen gefüllt, damit die Familiare eine Behausung hatten. Diese lehrten dann den Hexen zaubern und sie konnten ihre Familiare auch aussenden um andere Menschen zu beeinflussen.Die Kröte war also mehr als nur ein Haustier für eine Hexe.

Skelett einer Kröte / Frosch

Bei den Chinesen gilt der Frosch (Kröte) als Glücksbringer, als Symbol der großen Göttin. Schon vor 8000 Jahren schufen Menschen kleine Froschfiguren die Fruchtbarkeit und Reichtum symbolisierten.
Römer und Griechen benutzten sie zur Wettervorhersage…..
Gift mancher Krötenarten das dem LSD ähnlich sein soll, war wahrscheinlich auch ein Bestandteil  mancher Hexensalben.
Auch im Zauber ist oft ein Teil  oder auch die ganze  Kröte enthalten,wie Beispw., im Liebeszauber… wenn ein Bursche  ein junges Mädchen für sich gewinnen wollte, musste er nur das Skelett oder die Krallen einer Kröte  unbemerkt, dem Mädchen an das Kleid bzw. den Rock  anhängen und schon würde ihre Liebe zu ihm erblühen…..

Wer also einer Kröte auf seinen Wegen begegne , gehe mit ihr Respektvoll um. Helfe ihr notfalls unbeschadet ihren Weg fortzusetzen …vielleicht ist sie gerade auf  zu einer  Hexe…..

Quellen:

Text St. Stoige……

Foto: Pinterest (Urheber unbekannt)

-Wikip.
-Buch d. Aberglaubens

Alle Texte und viele der Bilder sind mein Eigentum! Das Kopieren ohne meine Einwilligung ist untersagt. Bei Interesse an der Verbreitung einer meiner Artikel, bitte eine E-Mail an mich senden, oder mich auf Facebook anschreiben!

Advertisements

Ein Kommentar zu “DIE KRÖTE (engl. „The Toad“)

  1. ingeling
    7. April 2017

    Seit Sommer 2014 werde ich angefeindet von einer Frau, die seit Juli 2013 hier ins Haus kommt und jemanden Besucht. Da hab ich auch das erstemal eine Kröte auf dem Weg vor dem Haus gesehen . Hm schon interessant. Seit Sommer 2014 finde ich auch immer wieder Federn in der Nähe meiner Beete oder im Garten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17. März 2014 von in Wissen und getaggt mit , , , , , , , , , .
Follow hexenworte on WordPress.com
Wahrscheinkontrolle

Patriarchatskritische Anmerkungen zum Zeitgeschehen

The Goddess of Sacred Sex

Opening to the sacred in your lovemaking

NO-PROJECT

Cambras Blog – Schamanisches in Kunst und Alltag

Aeneum Famum

...wo magische Traditionen verschmelzen

Colin Stimpson's Blog

Just another WordPress.com weblog

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Bücher, Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

Kemetische Einsichten

Kemetic Insights

zauberstaude

Zauberstaudes Traumgarten

Mims -Tee

Unser Blog für Teegenießer. Tee und mehr aus Dillenburg

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

Magickal Connections

Tarot & Witchcraft ~ with author, Amythyst Raine

Hedgespoken - the blog

A vehicle for the imagination

Hexenladen Practical Magic - Hexenshop online

Wir sind ein Fachgeschäft für handgefertigte Hexenzauber und individuellen Esoterik- / Ritualbedarf.

www.WildpflanzenLiebe.de

Wildpflanzen im Jahresverlauf & Gedichte, die die Welt bewegen.

Kirsten Armbruster

Naturwissenschaftlerin und Patriarchatskritikerin

Oh Göttin

ANSICHTEN – ANRUFUNGEN – ANREGUNGEN – ANGEBOTE an sämtliche GÖTTINNEN dieser Welt

Teufelskunst

Art of the Devil

Earthwitch's Blog

Gedanken einer Kräuterhexe

%d Bloggern gefällt das: