hexenworte

Traditionen, Geschichten und Wissen eines alten Weges

Zeit der Dunkelmondin…

 

 

Zeit der Dunkelmondin, die geläufigere Bezeichnung ist  auch   Neumondin. Da ich als Hexe den Glauben lebe, dass der Mond für das weibliche Prinzip  steht und damit für mich  eine Göttin darstellt, bezeichne ich den Mond immer als Mondin. Auch wenn es in der heutigen Zeit vielleicht nicht ganz so einfach ist, versuche ich stets mit den 3 Phasen der Mondin zu leben. 1. Phase : Die Zunehmende Mondin, ist  die jungfräuliche Göttin. Sie wird oft als junges Mädchen mit hellen( silbernen) Haaren und  meist im weißen Kleid dargestellt ( Weiß steht für Unschuld und Reinheit).  Die 2. Phase ist die Vollmondin , sie wird als eine hochschwangere Frau im roten Kleid dargestellt (Rot steht für Fruchtbarkeit,Blut). Die 3. Mondinphase ist  die Abnehmende, die der sehr alten weisen Frau entspricht, sie wird meistens  im schwarzen Kleid dargestellt und sie steht für Vergehen, Tod, Ruhe, Unterwelt, Jenseits.

Die Phase, oder eher Zustand der „Dunkelmondin“,  ist nicht sichtbar für uns.

Aber was genau bedeutet die Zeit der Dunkel-Mondin?

Wenn es  keine Sonnenreflektion gibt , verbirgt  die Mondin  ihr  Gesicht in der Dunkelheit. Diese Dunkelheit dauert etwa drei Tage,  bevor die neue Mondsichel (als Neumond bezeichnet ) erscheint. Es ist also im Grunde nicht die Neumondin, sondern eher gar keine Mondin. Für uns sieht es hier von Mutter Erde so aus, als wäre die Mondin  nicht da.

Ist dass das gleiche wie die Neumondin ?
Für viele beginnt die  neue Mondin  mit dem Moment der Sonne-Mond-Verbindung, aber für andere bleibt es die Dunkelmondin , bis die Halbmondinsichel  wieder  in Sicht ist. Wenn die Mondin abnimmt in Richtung zu jenen letzten Tagen der Dunkelheit, gibt es oft eine innere Wende . In jenen nachdenklichen Momenten ist die  innere Wahrnehmung durch  Träume und Visionen verstärkt präsent. Es ist wie ein  sehr fruchtbarer Boden, alles wächst und gedeiht besonders gut.

Wie unterschiedlich ist die Dunkelmondin zur Neumondin?:

Die Dunkelmondin ist die  psychisch  stärkste  Zeit. Es scheint als würde  unser tiefstes ich versuchen , die  Sehnsüchte unserer Seele zu entlocken und stilles Zuhören wäre eine gute Möglichkeit, diese Nachrichten zu empfangen. Es  wird mit dem  ruhenden Samen unter dem Schnee im Winter, oder dem Halten des Kokons eines  Schmetterling verglichen. Vielleicht fühlen wir uns  müde, oder sehnen uns nach  ruhiger  Einsamkeit, aber  es ist wichtig Raum für die Entfaltung des Geistes in dieser Zeit zu haben. Wie der Tod selbst, ist es eine Vorbereitung für den neuen Anfang, die mit der feinen Sichel der  zunehmenden Halbmondin  beginnt.

Die Dunkelmondin und Frauenzyklen:

Wir  haben alle  wahrscheinlich über die „Menstruations-Hütte“ von matriarchalischen und sogenannten „primitiven“ Kulturen ( obwohl diese alles andere als primitiv sind, meiner Meinung nach) gehört. Die dunkle Phase der Mondin  war eine jener Zeiten, in denen Frauen sich versammelt haben , um die Weisheiten,  die sie  aus den  mächtigen psychischen Energien zogen, umzusetzen. Oft gab es eine Verschmelzung von Frauen-Zyklen, wenn diese  auf  engsten Raum lebten und das schuf dann so etwas wie eine kollektive Macht . In der Hütte konnten Frauen ihre  Visionen, göttliche Botschaften  teilen und wurden dadurch offen  für höhere Weisheiten.

Die Dunkelmondin  und die  Trauer:

Immer, wenn wir  einen tiefen Verlust erleben, sind wir grundlegend verändert, wie eine andere  Art von Tod. Dies wird als eine dunkle Mondinphase gesehen und dauert so lange wie es  eben dauert, um die Erfahrung vollständig zu verarbeiten. Aber wenn man dem Kreislauf  aus der Natur folgt, können wir sehen, dass alles stirbt für eine Zeit, bevor alles  in neuer, vielleicht verändeter  Form  wieder zum Leben erwacht.

die  Dunkelmondin  und die Jahreszeiten:

Während der Wintersonnenwende, wenn die Tage kurz sind (in der nördlichen Hemisphäre ab Okt /Nov – Dez),   ist eine nach innen gehende Zeit, mit einem gemütlichen, intimem Gefühl.  Dann ist es  immer eine wundervolle  Überraschung zu sehen,  wie alles  wieder zu neuen Leben erwacht und die Natur erblüht, nachdem alles in  einem kahlen fast toten Zustand lag . Das Wachstum in dieser Zeit ist unterirdisch, versteckt, aber mächtig, weil es  die Basis ist und die Wurzel alles Lebens.

Die Dunkelmondin und  Zeit um das Altern und Sterben:

Die  dunkle Mondinphase erinnert uns an unsere ganz eigene Phase der Dunkelmondzeit. Sie ist etwas ganz privates, sie  gibt uns eine gewisse Tiefe im eigenen Leben. Schon immer wollten wir  das Mysterium des Todes ergründen. Es kommt zu einer Art  Konvergenz der Erinnerungen. So viele Traditionen glauben, der Geist ziehe  weiter. Aber   doch fragen wir  uns oft, wohin er wandert und  das ist die große Unbekannte in unserem Leben. Eine dunkle Mondinperiode gibt uns Hoffnung auf neues/anderes  Leben jenseits der Schwellen . Die  dunkle Mondin  ist mit der Unterwelt verbunden, wo die Toten und  Wiedergeborenen auf einer Ebene  zusammen sind .

Art by Tiana - Moon

Art by Tiana – Moon

Dunkelmondin und die Magie

Die Mondin  wird seit unseren Ur-Ahnen  mit Frauen in Verbindung gebracht, und viele Göttinnen wie Hekate, Kali, Lilith u.s.w., ihren dunklen Aspekt repräsentieren.

Die dunkle Mondin  erinnert uns an Zyklen der Natur des Todes und der Wiedergeburt. Das Grab und die Gebärmutter sind   der gleiche Ort , ein Übergang, wenn wir  an das Geheimnis jenseits der physischen Existenz festhalten, so wie es unsere Ur-Ahnen lange lange vor uns  taten.

So möge  denn die dunkle Mondin uns Kraft und Schutz senden.

6c205c4f90a29d048d4344a83cf251b0

Bildquellen : Foto1.(c) Hexenworte

Foto 2&3 Pinterest
(Das Copyright der Bilder  liegt bei den jeweiligen Urhebern.)

Alle Texte und auch teilweise Bilder sind mein Eigentum! Kopieren  nicht erlaubt. Bei Interesse an der Verbreitung einer meiner Artikel, bitte eine E-Mail an mich, oder auf Facebook anschreiben….!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zeit der Dunkelmondin…

  1. Nicky
    13. Oktober 2015

    Sehr schöner Artikel und das erste Bild ist einfach bezaubernd! ❤

    Herzliche Grüsse
    Nicky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow hexenworte on WordPress.com
Wahrscheinkontrolle

Patriarchatskritische Anmerkungen zum Zeitgeschehen

The Goddess of Sacred Sex

Opening to the sacred in your lovemaking

NO-PROJECT

Cambras Blog – Schamanisches in Kunst und Alltag

Aeneum Famum

...wo magische Traditionen verschmelzen

Colin Stimpson's Blog

Just another WordPress.com weblog

Art - Kreativ - Goeritz

Uwes Blog über Zen, Reiki, Buddha, Runen, Schamanen und vieles mehr ...

Kemetische Einsichten

Kemetic Insights

zauberstaude

Zauberstaudes Traumgarten

Mims -Tee

Unser Blog für Teegenießer. Tee und mehr aus Dillenburg

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

Magickal Connections

Tarot & Witchcraft ~ with author, Amythyst Raine

Hedgespoken - the blog

A vehicle for the imagination

Hexenladen Practical Magic - Hexenshop online

Wir sind ein Fachgeschäft für handgefertigte Hexenzauber und individuellen Esoterik- / Ritualbedarf.

www.WildpflanzenLiebe.de

Wildpflanzen im Jahresverlauf & Gedichte, die die Welt bewegen.

Kirsten Armbruster

Naturwissenschaftlerin und Patriarchatskritikerin

Oh Göttin

ANSICHTEN – ANRUFUNGEN – ANREGUNGEN – ANGEBOTE an sämtliche GÖTTINNEN dieser Welt

Teufelskunst

Art of the Devil

Earthwitch's Blog

Gedanken einer Kräuterhexe

%d Bloggern gefällt das: